freie wählergemeinschaft
Home
Willkommen
Die Fraktion im Stadtrat
Sachkundige Bürger
DER VEREIN
Mitarbeit in Ortsteilräten
Kommunalwahlen 2014
Wahlprogramm 2014-2019
Impressum & Kontakt
Suchen
Administration
Links der Stadt Jena
Drucken E-Mail

Das Wahlprogramm in Stichpunkten - Kommunalwahl 2009 

Die kulturellen, industriellen und wissenschaftlichen Traditionen verpflichten uns – die Freude an der Entwicklung unserer Stadt motiviert uns.

Im Mittelpunkt unseres kommunalpolitischen Handelns steht die Verbesserung der Lebensqualität

der Bürger. Jena soll attraktiv und bürgerfreundlich sein.

 

Wir wollen erreichen, dass immer mehr Familien unsere Stadt zu ihrem Wohnsitz wählen.

Gästen soll der Abschied schwer fallen.

 

Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr

 

 

Jena braucht sowohl ein attraktives Stadtzentrum, als auch hohe Aufenthaltsqualität in Lobeda, Winzerla und allen anderen städtischen und dörflichen Ortsteilen.

 

Wir wollen

• am Inselplatz eine urbane, wirtschaftlich tragfähige Bebauung mit einer guten Mischung von Handel, Dienstleistungen und Wohnen. Dazu werden wir die auf die Wettbewerbsergebnissefolgenden Prozesse aktiv begleiten.

• Wohnbebauung in Innenstadtnähe. Der Anteil älterer Menschen an der Bevölkerung nimmt zu. Für diese sind kurze Wege wichtig.

• die Fortsetzung der Bemühungen zur architektonisch anspruchsvollen Bebauung des Eichplatzes, wie auch die Realisierung der Bauvorhaben am Engelplatz und der „Sonne“ am Markt.

• keine Reduzierung der ausgewiesenen Kleingartenflächen. Die Kleingärten sind für einen großen Teil unserer Bürger Orte aktiver Erholung und Begegnung.

• keine erneute Tangentendiskussion, sondern den baldigen Baubeginn für eine attraktive Wohnbebauung am Friedensberg.

• den Schutz der Jenaer Berghänge und der Landschaft um Jena vor weiterer Zersiedlung.

• eine weitere Gestaltung der Saaleufer mit Erholungs- und Bademöglichkeiten.

• die Stärkung der Hauptverkehrsachsen der Stadt durch bauliche Verbesserungen und durch Optimierung der Ampelschaltungen.

• einen bezahlbaren Nahverkehr.

• ein Park & Ride-System für Pendler und Parkleiteinrichtungen für Touristen.

 

Wirtschaft und Handwerk

 

Mittelstand und Handwerk sind das Rückgrat unserer Wirtschaft.

 

Wir wollen

• die Pflege des bestehenden Firmenbestandes.

• die stärkere Nutzung der wirtschaftlichen Ressourcen des örtlichen Handwerks bei kommunalenAuftragsvergaben.

• die Unterstützung der Wir tschaftsförderungs- GmbH Jena mit dem Ziel der Erschließung neuer Gewerbeflächen und der Anwerbung von Neuansiedlungen.

• keine Erhöhung der Hebesätze für Gewerbe und Grundsteuer. Jede Erhöhung schwächt die Wirtschaftskraft von Unternehmen und wirkt sich auf die Preise aus.

 

Hochschulen und Institute

 

Universität, Fachhochschule und wissenschaftliche Institute sind Bildungs- und Arbeitsstätten

von mehr als 30.000 Studierenden, Wissenschaftlern und Angestellten.

Wir wollen die Bedürfnisse dieser Einrichtungen und die Wünsche der dort Tätigen in unserer Stadtpolitik bestmöglich berücksichtigen.

 

Kultur, Bildung und Sport

 

Wir wollen

• die kulturelle Vielfalt und die bestehenden Einrichtungen fördern. Die Jenaer Philharmonie muss erhalten bleiben.

• die breit gefächerte Schullandschaft in Jena bewahren. Hemmnisse im Schulzugang dürfen nicht entstehen.

• die Sportstätten und Freibäder erhalten und den Bedürfnissen der verschiedenen Nutzer anpassen.

• die Erweiterung des Ernst-Abbe-Sportfeldes und Teile der Oberaue zu einem attraktiven Sportpark mit Mehrzweckhalle, optimalen Möglichkeiten für Fußball, Leichtathletik und Breitensport sowie geeigneter Infrastruktur für Großveranstaltungen.

 

Soziales

 

Etwa 10.000 Bürger der Stadt sind hilfebedürftig. Wir setzen uns für die Sicherung des sozialen Netzes ein, insbesondere zum Wohle von Kindern, Jugendlichen und Senioren.

Wir wollen,

• dass Wohnen bezahlbar bleibt. Es müssen Wohnstandorte ausgewiesen werden, auf denen auch sozialer Wohnungsbau möglich ist, vor allem im innerstädtischen Bereich.

• dass ehrenamtliche Tätigkeit im Sozialbereich materiell besser unterstützt wird.

• dass Hilfebedürftigen und Obdachlosen schnell und konkret geholfen wird.

• die Sicherung der Qualität und Flexibilität der Kinderbetreuung.

 

FREIE WÄHLER in der Kommunalpolitik

Viele Bürgerinnen und Bürger sind unzufrieden mit den Parteien und deren Unfähigkeit, anstehende Probleme zu lösen. Wir sind bemüht, es besser zu machen. FREIE WÄHLER bewähren sich seit Jahren in der Politik vor Ort.

Es gibt gute Gründe, BÜRGER FÜR JENA wieder in den Stadtrat zu wählen:

• Die BÜRGER FÜR JENA sind die Alternative zu den Parteien. Zu uns kommen Bürger, die parteiverdrossen sind und sonst nicht zur Wahl gehen würden. Wir sind der Beweis, dass es auch außerhalb von Parteien möglich ist, sich aktiv an der Politik zu beteiligen.

• Demokratie lebt von Vielfalt. Je mehr Parteien und Wählergruppen im Stadtrat sind, umso repräsentativer ist die Einwohnerschaft vertreten.

• Uns diszipliniert kein Parteiprogramm. Der Kandidat entscheidet sachbezogen aus seiner Erfahrung und dem Auftrag des Wählers. Wir greifen auch spezielle Probleme von Gruppen, Vereinen und Initiativen auf undstellen uns den Fragen der Bürgerinnen und Bürger.

• Ihre Probleme und Interessen sind unser Programm.

 

Wir sind für Sie in unserem Bürgerbüro in der Jenergasse 13 da:

Montag von 14.00 bis 17.00 Uhr und Dienstag bis Freitag von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Kommen Sie einfach mal vorbei! 

V. i. S. d. P.                                                                                                                               Jürgen Haschke · Jenergasse 13 · 07743 Jena · Telefon 820932                                                     

 

 
: Home :: Willkommen :: Die Fraktion im Stadtrat :: Sachkundige Bürger :: DER VEREIN :: Mitarbeit in Ortsteilräten :: Kommunalwahlen 2014 :: Wahlprogramm 2014-2019 :: Impressum & Kontakt :: Suchen :: Administration :: Links der Stadt Jena :
powered by mambo open source designed by Matthias Leonhardt